Über Holger

Mein Leben in Kürze
Geboren wurde ich 1966 in Hamburg als Sohn meiner Eltern. Da ich das zweite Kind war, geblieben bin und sicherlich auch bleiben werden, hab ich noch einen Bruder. Der ist neun Jahre älter als ich. Früher haben wir viel miteinander zusammen gemacht, heute beschränkt sich unser Kontakt auf die üblichen Familientreffen.

Meine Mutter war erst Mutter, dann manchmal recht genervt von mir und dann bei der Post . Heute ist sie glücklich in Rente und lebt in einem Nachbarort von uns.

Mein Vater hat unsere Brötchen mit Gängsterjagen in Uniform verdient. Weil ihm das wohl zu langweilig war, hat er Musik gemacht, auch bei den Gängsterjägern und richtig gut. Heute lebt er mit seiner zweiten Frau in Berlin.

Nun aber mal wieder zu mir
Die Schulzeit war ziemlich langweilig, die Lehre anstrengend, und so machte ich mich danach erst mal selbständig. Ich hatte zusammen mit einem Kollegen die Idee, man könne sich mit fünf Taxen eine goldene Nase verdienen. Stattdessen wurde ich aber eines besseren belehrt und meine jugendliche (ich war so 22/23) Naivität von besagtem Kollegen und unserem Steuerberater so ausgenutzt, dass ich noch jahrelang was davon hatte.

Ich entschied mich nach der Sache mit den Taxen und trotz aller sich daraus resultierenden Probleme, meinen vergeigten Realschulabschluss nachzuholen und dann auch noch mein Fachabi zu machen, denn das war die Vorraussetzung für das Studium der Mediendokumentation an der Fachhochschule Hamburg. Diesen wahnsinnig aufregenden Studiengang lies ich ganze drei Semester über mich ergehen und brach dann ab. Diese Zeit brachte aber auch etwas Positives hervor, was sich hinterher noch mal als gold-, na ja zumindest als geldwert herausstellen sollte.

Ich entdeckte das Internet für mich, wurde WebDesigner, schwul und total hipp
Nein, ganz so war es natürlich nicht. Ich glaube es war 1996, als ich mich mit zaghaften Versuchen aufmachte und das WWW für mich entdeckte. Es folgte die erste, zweite und bestimmt auch dritte eigene WebSite und so kam schnell der Wunsch auf, das auch beruflich zu machen. Da das wohl seinerzeit alle wollten, war es ein schwieriges Unterfangen. Ich machte mich mit einem Freund selbständig (ich konnte es nicht lassen) und später arbeitete ich freiberuflich und das sogar recht erfolgreich.

Durch meine ehrenamtliche Tätigkeit bei gay-web e.V. wo ich unter anderem die Seiten des Magnus Hirschfeld Centrums pflegte, lernte ich Nico kennen und wurde daraufhin schnell sein Arbeitskollege (nicht was Ihr jetzt denkt) in einem Hamburger Internet Systemhaus und durfte mich hochoffiziell WebDesigner und Online Producer nennen. Außerdem plante ich dort im Team die meisten unserer Marketing-Aktionen und entwarf z.B. auch unsere Kunden-Zeitschrift, Anzeigen, Flyer etc…

Den Junx hab ich natürlich auch schon etwas länger hinterher gekuckt, da war das mit dem WebDesigner viel schneller und einfacher. Was das Schwulsein für mich bedeutet und wie mein Coming Out verlief, könnt Ihr hier erfahren.

1 Reply to “Über Holger”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.