Hausarbeit

Am 27. August diesen Jahres wohnen wir nun schon 10 Jahre in unserem eigenen Haus. Ich will nicht sagen, das in diesen zehn Jahren der Zahn der Zeit bereits daran genagt hat, aber Wind und Wetter schon und so war es im Mai an der Zeit, dass alles was aus Holz und draußen ist, einen neuen Anstrich bekam, bzw. bekommt.

Da es nicht wenig Holz ist, wird sich diese Aufgabe, die Gunnar bisher fast ganz allein bewältigt hat, auch noch etwas in den Juni hineinziehen, denn das Gartenhäuschen verlangt auch nach einem neuen Anstrich. Darum werde ich mich dann kümmern.

Neuanstrich
Neuanstrich…
abschleifen
…und vorher abschleifen

Vor dem Streichen muss natürlich geschliffen werden und dafür legten wir uns extra einige grüne Koffer mit gewichtigem Inhalt zu, der uns dabei half. Der Dachüberstand ganz oben, der ist allerdings erst im nächsten Jahr dran, denn um da überall ordentlich dran zu kommen ist entweder ein Gerüst oder eine Teleskop-Arbeitsbühne notwendig.

Auch im Garten hat sich ein wenig was getan. Rund um unseren Rasen haben wir eine befahrbare Mähkante für unseren Roboter verlegt. So müssen wir dort nicht mehr nachmähen und es sieht einfach ordentlicher aus.
Ein neues Bäumchen hat auch Einzug gehalten. Eine gelbe Magnolie die ihr Züchter „Daphne“ genannt hat, wir nenne sie einfach „Limonetta“. Mittlerweile hat sie schon fast alle Blüten verloren, soll aber im Herbst noch Mal blühen.

Unsere gelbe Magnolie
Unsere gelbe Magnolie

Und wenn dann alles fertig ist, wird hoffentlich auch der Sommer da sein und wir können unseren Garten einfach nur genießen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.