Bloggedanken

bloggedanken

In meinen Blogs läuft ein Plugin, welches regelmäßig alle ausgehenden Links auf Erreichbarkeit überprüft. Nicht aus Neugier von mir, sondern weil Links die nicht erreichbar sind, schlecht für das Ranking bei Google sind.

Das braucht mich bei styve.de zwar nicht wirklich zu interessieren, aber trotzdem lösche ich diese Links fleißig, weil ich gerne ein ordentlich gepflegtes Blog mag und auch nicht möchte, dass sich Leser ärgern, weil sie hier auf einen Link klicken, der ins Nichts führt.

In diesem Jahr häufen sich die Mails des Plugins, die speziell auf nicht mehr existente Urls in den Kommentaren hinweisen. Und da tauchen dann plötzlich Urls auf, die mir in der Anfangszeit des Blogs, damals als es noch holligay hieß, ständig über den Weg gelaufen sind. Meistens in den Kommentaren, aber auch auf meiner Liste der Blogs, die ich regelmäßig gelesen habe.

Viele davon gibt es also nicht mehr. Ich bin jetzt aber nicht traurig darüber, und das ich dies schreibe hat auch nichts damit zu tun, das bei mir möglicherweise eine Herbstmelancholie einsetzt, es fiel mir nur auf. Auch hier passiert ja in letzter Zeit nicht mehr so viel. Ich habe Anfang des Jahres damit begonnen nur noch monatlich etwas zu posten, was ich nicht wirklich durchgehalten habe, es aber wohl auch nicht sonderlich auffiel. Andere Blogs von uns gehen vor. Im Leben muss man immer häufiger Prioritäten setzen, man kann nicht alles auf einmal machen. Ich werde dieses Blog aber deswegen nicht schließen, dafür bedeutet es mir zu viel.

Vielleicht haben die Blogs, dessen Urls ich jetzt regelmäßig (der Ordnung halber) löschen muss, auch sehr lange überlegt was sie mit ihren Seiten machen. Bestimmt haben sie das und dann vielleicht genau das getan, was ich z.B. mit dem Rezepteblock gemacht habe: Es lokal abgespeichert, so das zumindest wir privat noch darauf zugreifen können.

Tschüß also koelnboy, currymafia, esterik, spontiv und wie sie alle hießen…

Hausarbeit

Neuanstrich

Am 27. August diesen Jahres wohnen wir nun schon 10 Jahre in unserem eigenen Haus. Ich will nicht sagen, das in diesen zehn Jahren der Zahn der Zeit bereits daran genagt hat, aber Wind und Wetter schon und so war es im Mai an der Zeit, dass alles was aus Holz und draußen ist, einen neuen Anstrich bekam, bzw. bekommt.

Da es nicht wenig Holz ist, wird sich diese Aufgabe, die Gunnar bisher fast ganz allein bewältigt hat, auch noch etwas in den Juni hineinziehen, denn das Gartenhäuschen verlangt auch nach einem neuen Anstrich. Darum werde ich mich dann kümmern.

„Hausarbeit“ weiterlesen

Landrover Defender 110 SE

Land Rover Defender 110 SE

In der heutigen Zeit ein Auto zu fahren, welches weit vor meiner (und erst recht Gunnars) Geburt, nämlich 1948 entwickelt und seither nur unwesentlich verändert wurde, ist schon etwas Besonderes.

Wir hatten die Gelegenheit einen Land Rover Defender 110 SE etwas länger als eine übliche Probefahrt fahren zu dürfen. 110 steht dabei für die längere Variante und bezeichnet den Radstand in Zoll (90 wäre der kürzere Defender) und SE für eine etwas bessere Ausstattung. Wer nun aber denkt, dass der Defender mit der SE-Ausstattung den Lifestyle SUVs in Sachen Komfort und Schickimicki Paroli bitteren kann, der irrt sich. SE bedeutet, etwas bessere Leder/Stoff-Bezüge auf den 7 Sitzen, Alufelgen und eine Klimaanlage.

„Landrover Defender 110 SE“ weiterlesen

Unser Oster-Urlaub

Gunnar völlig eingestaubt

Die Woche vor Ostern, also diese Woche haben wir Urlaub, Ostern-Urlaub sozusagen. Den letzten vor unserer großen Kanada-Tour. Tja und was machen wir in diesem Kurzurlaub?

Nee, wir verreisen nicht. Auch nicht kurz. Unser Häuschen wird in diesem Jahr Zehn und da muss hier und da mal eine Kleinigkeit renoviert werden. Diesmal war unser großes Bad dran. Nicht komplett, nur die Dusche. Alte Fliesenfugen und Silikonfugen raus, neue rein.

Klingt easy, macht aber eine Menge Dreck. Fürs Silikon bin ich zuständig und Gunnar hat sich vorgestern drei Stunden ins Bad eingeschlossen und die Fugen zwischen den Fliesen rausgefräst.
Als er die Tür wieder aufmachte kam mir eine Staubwolke entgegen, aus der dann auch irgendwann mein Hase entstieg.

Ich hab dann drei Stunden das Bad geputzt.

Gestern wurde dann das Ganze von Gunnar wieder sauber verfugt (gibts noch kein Foto von). Ich werde morgen abdichten, denn:
Fürs Silikon bin ich zuständig.

Ach ja, im Garten muss auch noch so einiges getan werden, nur spielt das Wetter ja gerade nicht so mit. Gunnar hat es heute aber doch noch geschafft den Rasen zu lüften, neue Saat auszustreuen und zu düngen haben wir aber sein gelassen, denn Niklas hätte ja wieder alles weggeblasen. Und jetzt kommt auch noch Oskar hinterher. Blöd das, aber was soll’s, wir haben ja noch ein paar Tage Urlaub.

Wir wünschen euch ein angenehmes Ostern-fest

Travellersdelight – ab und an woanders sein

Travellersdelight

Ich hätte tatsächlich nicht gedacht, dass es so lange braucht, um unser neues Blog mit den Inhalten zu füllen, die wir, wie hier bereits beschrieben, aus styve.de rausgenommen haben.

Wir sind zwar immer noch nicht damit fertig, aber nun ist es schon soweit, dass wir euch Name und Adresse verraten können:

#Travellersdelight und die Adresse, klar, travellersdelight.de

„Travellersdelight – ab und an woanders sein“ weiterlesen

Unser neues Projekt

australien-reiseblog

Ihr merkt vielleicht, dass es hier etwas stiller geworden ist, was ihr vielleicht aber nicht bemerkt habt, ist die seit ein paar Wochen fehlende Kategorie „Unsere Reisen“.

Das wir sie hier aus unserem privatem Blog entfernt haben, liegt nicht daran, dass wir nicht mehr reisen wollen (ganz im Gegenteil), sondern das wir diesen gerade in ein neues Projekt, unserem neuen Reiseblog umziehen.

Gründe gibt es mehrere dafür:
Alle Beiträge zu unseren Reisen, Städtetouren oder Roadtrips sind sehr aufwändig geschrieben, ist gibt sehr viele Bilder und es stecken in allen sehr viele tolle Erinnerungen. Das ist das Eine. Es stecken aber auch viele hilfreiche Tipps darin, die für Reisende interessant sein könnten, aber erstens findet man sie über Google eher schlecht, weil Google weiß, das dies hier ein privates Blog und kein Reiseblog ist und zweitens würde ein Besucher in diesem Blog keine Reisetipps vermuten, wenn er aus Versehen mal vorbeischaut.

„Unser neues Projekt“ weiterlesen

Jahresrückblick 2014

Ihr seid hoffentlich wie wir gut ins neue Jahr hineingekommen. Traditionell dient der erste Tag des neuen Jahres ja dazu, sich die vergangene Silvesterfeier noch mal durch den Kopf gehen zu lassen oder eben aus selbigen rauszubekommen. Bei uns gibt es immer einen kleinen, persönlichen Rückblick auf das vergangene Jahr.

Gunnar und ich haben vieles von dem, was wir uns für 2014 vorgenommen haben geschafft und umgesetzt. So wurden Wünsche erfüllt, wie z.B. unsere neuen Autos, neue iPhones, Gunnars Gas-Grill (den wir auch Silvester eingesetzt haben) und seine neue Kamera oder aber unser neuer Weg von der Straße zum Haus, der meinem Hasen sogar einen kurzen Besuch in der Notaufnahme des Krankenhauses bescherte. Wir hatten im letzten Jahr aber auch für kurze Zeit ein Aquarium und sind zu dem Entschluss gekommen, dass das leider nichts für uns ist, da wir einfach zu wenig Zeit dafür haben.

„Jahresrückblick 2014“ weiterlesen